Der Hönower

immer auf dem Laufenden

19. September 2013
von Norbert
3 Kommentare

Warten auf …

Apple Store Berlin Kurfürstendamm

Apple Store Berlin Kurfürstendamm

… nein, nicht etwa auf Godot, hier ist auch keine “sozialistische Wartegemeinschaft” im Entstehen.
Eine Warteschlange wird es aber bestimmt, die ersten haben mit Campingstühlen, Zelt und iPad bereits Stellung bezogen.
Denn morgen früh ab 8 Uhr beginnt im Berliner Apple Store, auf’m Kurfürstendamm, der Verkauf des iPhone 5s.

Die spinnen doch, die Römer, ähh Apple-Jünger. ;-)

Tags:, ,

Verwandte Artikel

19. September 2013
von Norbert
Keine Kommentare

Eiserne Gipfelstürme(r)

Union vs FuerthMorgen ist es soweit, die Spielvereinigung Greuther Fürth gibt sich die Ehre und stattet uns in der Alten Försterei einen neuerlichen Besuch ab. Diesmal ist es sogar ein Spiel unter überraschendem besonderen Vorzeichen, trifft doch der Tabellenerste auf den -zweiten. Ist ja auch nicht so der Normalzustand, dass Union von ganz oben grüßt. Weiterlesen →

Tags:, ,

Verwandte Artikel

17. September 2013
von Norbert
Keine Kommentare

Osnabrück, Osnabrück – wir fahren nach Osnabrück

Eisern UnionEs gibt ja etliche Kaffs in der westlichen Diaspora, wo man nicht tot übern Zaun hängen will, die man aus touristischem Blickwinkel erst gar nicht auf’m Schirm hat. Ich meine jetzt ausdrücklich nicht Münster, Hamburg oder Heidelberg. Eher so die Orte, die ich – bedingt durch Dienstreisen meines geliebten Fußballklubs – in den letzten 20 Jahren aufsuchen durfte. Seien es nun Wuppertal oder Verl, Ahlen oder Oberhausen, Paderborn oder Emden. Von den größeren Städten a la Düsseldorf ganz zu schweigen Die Reihe ließe sich fortsetzen. Meine Eintrittskarten bescheinigen mir sogar, in der doch gar nicht existierenden Stadt Bielefeld gewesen zu sein.
In Osnabrück war ich auch schon, ein einziges Mal. Seit jenem Juni-Tag im Jahre 2000 habe ich allerdings keinen Fuß mehr in diese Stadt gesetzt. Weiterlesen →

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

16. September 2013
von Norbert
7 Kommentare

Eiserne Momentaufnahme

TabelleSpitzenreiter, Tabellenführer, Union grüßt von oben! :-)
So und ähnlich klingt es mir seit gestern entgegen. Via Telefon, SMS, Twitter, Facebook und Co. Auch persönlich, mit breitem Grinsen im Gesicht. Klar, ist es schön, wenn man (wenn auch etwas überraschend) ganz vorn steht. Da Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth patzte und sein Heimspiel gegen Bochum (erinnert sich noch wer an den ersten Saisonspieltag??? ;-) ) verlor, wir gleichzeitig unseren Bayernfluch ablegten, in Ingolstadt mit 1:0 gewannen und endlich einmal so ein Ding erfolgreich nach Hause schunkelten, ist es eben so: Im Moment ist der 1. FC Union Berlin Klassenprimus. Nach sieben (von 34) Spieltagen, wohlgemerkt! Vereinzelte Stimmen sprachen sogar von einem historischen Tag. Weiterlesen →

Tags:, ,

Verwandte Artikel

14. September 2013
von Norbert
1 Kommentar

Adieu Berlin-Marathon

berlinmarathon07-1.JPGGern bin ihn gelaufen, den Berlin-Marathon. Im Jahre 1990, als es erstmals durch das das Brandenburger Tor ging. In den 90er Jahren dann mehrmals, auch mit Zeiten zwischen 3:15 und 3:30. In den Folgejahren war ich ebenfalls oft auf, einige Male als aktiver Helfer an, der Strecke. Auch 2011 bin ich noch mit einem Lächeln und der Union-Fahne in der Hand, ins Ziel gerannt..
Nach dem letztjährigen Tohuwabohu bei der Anmeldeprozedur für den Jubiläumslauf –den ich zugegebenermaßen gern bestritten hätte- und den unverschämten Preiserhöhungen der Organisatoren des veranstaltenden SCC, habe ich mich ernsthaft gefragt, ob dieser Lauf noch meinen Vorstellungen eines Marathonwettkampfes entspricht. Wenn 40.000 Menschen durch die Stadt geschickt werden, einige wenige für viel Geld auf Rekordjagd, viele mit sportlichen Ambitionen, denen sie oftmals im Massengedränge nachtrauern müssen und auch einige Tausend, die anscheinend Marathonlauf mit Schnapsidee und Kneipen-Wetteinlösung gleichsetzen – aber eben zahlende Masse sind.
Nun hat sich der SCC – wohl den Ärgernissen des letzten Jahres geschuldet – eine neue Form der Anmeldung ausgedacht, mit einer Voranmeldungsphase, einem darauf folgenden Losverfahren (man nimmt wohl an, dass die Anzahl der Meldungen weit höher als die Starterzahl der letzten Jahre sein wird) und einer anschließenden Bestätigungs – und Bezahlungsphase. Für stolze 98 Euro darf man dann am letzten Septembersonntag 2014 durch Berlin laufen.
Wer es mag, der soll das gerne tun. Ich nicht!
Es gibt, sowohl in der näheren Umgebung als auch weiter entfernt, viele schöne Läufe, bei denen ich mich als Läufer noch willkommen fühle.

Tags:

Verwandte Artikel

18. April 2013
von Norbert
3 Kommentare

Eisernes Gegurke

Wer zurzeit durch Berlin gurkt und etwas aufmerksam auf die Spielankündigungsplakate schaut, hat vielleicht auch dieses hier entdeckt:

Plakat Regensgurg

Nun ist es bekanntlich ja so, dass unsere Fußballhelden, seit dem 4:2-Sieg vor fast fünf Wochen gegen den FC St. Pauli, kaum Erfolgsmeldungen zu verzeichnen hatten. Zu dürftig waren die Auswärtsauftritte im Frankfurter Stadtteil Bornheim und in Paderborn, zu pomadig das Heimspiel gegen die SG Dynamo Dresden.

Hoffen wir darauf, dass es morgen, auf der schwäb’schen Alb, in Aalen und dann am kommenden Freitag gegen den Jahn aus Regensburg, eben doch kein Gegurke wird! Auch wenn wir weder mit dem Ringen um Platz drei, noch mit dem Abstiegskampf etwas zu tun haben, so einige weitere Punkte, garniert mit Kampfgeist und spielerischen Akzenten, stünden uns schon gut zu Gesicht.
Damit es am Ende auch eine Punktlandung wird, so zwischen Platz fünf und sieben.

Eisern!

Tags:,

Verwandte Artikel

13. Februar 2013
von Norbert
1 Kommentar

Eiserne Derby-Nachlese

Olympiastadion Berlin2. Fußballbundesliga, Saison 2012/13, 21. Spieltag, Olympiastadion Berlin, 11. Februar 2013. Montagabend 20:15 Uhr; ausverkaufte Schüssel, über 74.000 Fußballzuschauer wollten das Spiel live erleben. Trotz Original-Übertragung auch im Free-TV, bei diesem Werbesender mit Sport-Einblendungen. Trotz Minusgraden und eisiger Kälte auf den Traversen.
Monate vorher schon, wurde der Ticketverkauf angekurbelt, die Kartenpreise verteuert. Der zum Aufstieg verdammte, heimliche Champions-League-Aspirant, braucht Geld, dringend Geld!
Es ist wieder einmal Derby-Zeit. Zweite Liga, Berlin ist dabei! Rückspiel, nach der unnötigen 1:2 Niederlage am 4. Spieltag im heimischen Stadion. Ob uns ein ähnlicher Coup gelingen könnte, wie fast auf den Tag genau, vor zwei Jahren, als wir völlig überraschend – als krasser Außenseiter – mit 2:1 gewannen und unter vielen Anhängern der alten Tante Hertha lang anhaltende Depressionswellen auslösten? Die Erwartungshaltung einiger meiner blau-weiß-affinen Bekannten war dann auch entsprechend: “Die hauen wir achtkantig aus dem Stadion und schicken sie mit einer gehörigen Packung wieder zurück in den Köpenicker Wald.” So eine Art Psycho-Snoozel-Ersatzcouch also. Weiterlesen →

Tags:, , , ,

Verwandte Artikel

3. Februar 2013
von Norbert
Keine Kommentare

Auf dem Dach von Berlin

fruehlingsbotenZugegeben, ich habe ganz schön gepumpt, als es heute früh, erstmals nach vielen Monaten, wieder einmal auf die Ahrensfelder Kippe ging. Noch ziemlich frostig war es am Morgen in Hönow, aber bis zum “Gipfelaufstieg” sind ja auch erst einmal ca. 7km zu bewältigen, bis dahin hat man sich warm gelaufen. Der dann folgende ca. 900m lange Anstieg hat es durchaus in sich, zumal, wenn man so wie ich immer noch einen Kartoffelbeutel zusätzlich mit sich herumschleppt. Da ist noch einiges zu tun, bis zum Rennsteiglauf. Aber ich war bei weitem nicht der einzige, der sich den Berg heraufschleppte. Viele bekannte Gesichter, die ebenfalls in der Saisonvorbereitung stecken, dann auch auf dem sich anschließenden Wuhlewanderweg. Gut, die volle Dröhnung, mit den drei Hügeln über insgesamt etwas mehr als 30 km habe ich mir heute noch nicht gegeben. Nach 23 gelaufenen Kilometern war ich wieder am Ausgangspunkt.
Mit der Gewissheit, dass noch viele lange Läufe notwendig sind, um in Würde Mitte Mai über den Kammweg im Thüringer Wald zu kommen. Aber auch mit dem Bewusstsein, dass es wieder läuft; von Woche zu Woche besser!

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

2. Februar 2013
von Norbert
1 Kommentar

Eiserne Sitzgelegenheiten

Steht auf, wenn ihr Unioner seid!
Schon lange nicht mehr. war dieser Chorgesang in unserem Stadion zu hören, Schon lange nicht mehr, erhoben sich dann unmittelbar alle Zuschauer der neuen Tribüne von ihren Sitzplätzen.

Die neue Tribüne mi Stadion An der Alten Försterei

Die neue Tribüne mi Stadion An der Alten Försterei

In Rekordzeit wurde dieses Schmückstück in Betrieb genommen. Erst im Juli 2012 erfolgte mit der feierlichen Grundsteinlegung der Startschuss zu diesem imposanten Bauwerk, welches nach endgültiger Fertigstellung dann nicht nur mehr als 3.000 Zuschauern Sitzplätze bietet, sondern darüber hinaus vielfältige Aufgaben erfüllt und zudem im Stil der alten Schöneweider Fabrikgebäude erstrahlen wird.
Nun aber ist erst einmal unser Stadion wieder von allen vier Seiten nutzbar. Was das für die Stimmung und Akustik bedeutet, konnte man gestern, im Punktspiel gegen biedere und harmlose Fußballer des SV Sandhausen, schon einmal erahnen.
Ja, Fußball wurde auch gespielt. Klare Sache, bei dem 3:1-Sieg wurde lediglich verpasst, noch etwas mehr für das Torverhältnis zu tun.

Ich freue mich schon auf ein brechend volles Stadion in den folgenden Partien. Und sicherlich werde ich demnächst auch einmal die neuen Sitzplätze ausprobieren, vielleicht dann bald mit einigen guten Freunden.

Aber ansonsten ist weiterhin Stehen angesagt, denn wie heißt es in unseren Kreisen: “Sitzen ist für’n Arsch”. ;-)

Tags:, , ,

Verwandte Artikel