Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Swiss Alpine 2007

GipfelstürmerHallo Freunde,
ich bin wieder zurück.
Der Swiss Alpine in Davos ist ein sehr empfehlenswertes Lauf-Event, schreit förmlich nach Wiederholung. Dann allerdings auf der Königsstrecke (78 km).

Ich habe mich diesmal mit dem Marathon begnügt (was aus Sicht meines momentanen Trainingszustandes sicher vernünftig war), bin die Sache übervorsichtig angegangen, habe unterwegs etliche Fotos gemacht und bin dann nach 6h und 52 Min ins Ziel gelaufen.

Nein, ich war nicht zwischendurch noch in ‘ner Kneipe, sondern bin über 2 Pässe in mehr als 2600 m über Meereshöhe gelaufen.

der lange Anstieg zur keschhütte

Anstieg zur Keschhütte
kurz vor dem Scalettapass (2.606 m)
Kurz vor dem Scalettapass

Das Höhenprofil des Marathonlaufes sagt einiges:

Höhenprofil Marathon

Nach einigen Tagen Muskelkater und Trainingsruhe geht es nun frisch an die Vorbereitung für eine vernünftige Marathon-Zielzeit beim diesjährigen Berlin-Marathon. Ich werde darüber berichten.

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Glückwunsch nicht nur zum erfolgreichen Finish, sondern auch zu dieser webseite! Ich wollte im vergangenen Jahr teilnehmen. Klappte aber nicht. Nun will ich es 2008 noch einmal in Angriff nehmen.
    Schildere doch mal kurz Deine persönlichen Erlebnisse. Wie hast Du vorher trainiert, viele Berge? Wie lange vorher bist Du angereist wegen der Höhenanpassung?
    Grüße vom Deichläufer.

  2. Hallo, vielen Dank für Deine Kommentare. Ich werde demnächst noch einmal ausführlicher auf den Swiss Alpine 2007 eingehen und hier berichten. Deine konkreten Fragen beantworte ich Dir aber separat per email vorab.
    Wir sehen uns spätestens in Stralsund? Für den Berlin-Marathon hast Du anscheinend ja nicht gemeldet?
    Viele Grüße vom Hönower, der zurzeit am Ostseestrand trainiert.

  3. Hallo lieber Norbert, eine tolle Seite deine Hönower. Ich werde Sie mit Spannung verfolgen und weiter empfehlen, natürlich nur wenn es dir recht ist? Wo nimmst du nur die Zeit her um so etwas alles zu machen(Arbeit, Familie,Feiern,Laufen,Laufen,Laufen und Laufen)?Ach ja,wie hat ein weltbekannter Sportreporter so etwas genannt” TAUSENDSASSER”oder so.

  4. Vielen Dank Uwe, selbstverständlich wäre es schön, wenn diese Beiträge von vielen Leuten gelesen und dann auch kommentiiert werden.
    Davon lebt so ein Weblog ja eigentlich auch.
    Die Zeit bekomme ich durch die Ersparnis der vielen Mails mit Laufinformationen an alle, die nun zumindest teilweise entfallen können.
    Und außerdem macht das Bloggen auch noch Spaß!

    Also, schau mal wieder rein!