Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Training in Zinnowitz

zinnowitz-strand-am-abend-2.jpgWährend die Wettermeldungen für ganz Deutschland immer nur Gewitter, Regen und Tiefdruckgebiete verkündeten, war es auf der Sonneninsel Usedom vergleichsweise ideal: viel Sonnenschein und Wärme. Selbst die Ostsee war mit 21 Grad Wassertemperatur schon fast zu warm.
Beste Bedingungen, um einige Trainingsläufchen zu erledigen, insbesondere, weil der Berlin-Marathon naht und der verdammte Trainingsrückstand nicht vergrößert werden soll.
Also ran an die Piste, schnell mal nach dem Früstück nach Peenemünde und zurück, oder doch etwas länger über Ückeritz nach Bansin und retour. Die wunderbar ausgebauten Fahrradwege laden förmlich ein und dann kann man ja auch noch ein wenig “Schaulaufen”, mit dem neuen Finisher-Shirt vom Swiss Alpine.

Auch sonst ist Zinnowitz für Freizeitsport-Ambitionen erste Adresse, die zahlreichen Sportanlagen aus DDR-Zeiten (werden immer noch für Trainingscamps von Leistungssportlern genutzt -selbst die Klitschkos bolzen hier Kondition) sind frei zugänglich und größtenteils in hervorragendem Zustand.

zinnowitz-kulturhaus.jpgDies kann man leider vom Zinnowitzer Kulturhaus nicht behaupten.

Es zeigt sich aber auch dort Licht am Ende des Tunnels, inzwischen gibt es ernsthafte Überlegungen zur Rekonstruktion.
achterwasser1.JPGIch hoffe sehr, dass bei einem meiner nächsten Aufenthalte auf der Insel hierzu konkretes berichtet werden kann.

Blick über das Achterwasser bei Lütow

Tags:,

Verwandte Artikel