Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Laufen in und um Hönow – Teil 5

Nach dem Aufenthalt auf dem Sportplatz geht es nun wieder zurück in die Natur. Diesmal nach Norden. Und wieder ist die Laufstrecke von der Struktur, von der Landschaft und dem Profil ganz anders, als die bisher beschriebenen. Unser Ziel ist diesmal das Gebiet der Hönower Seen.
honow-retsee.jpg
Quelle: Luftbildservice Kurt Mallwitz
Die Hönower Seen, der Haussee und der Reetsee ziehen sich, von der Berliner Chaussee ab, einige km Richtung Norden. Sie sind nicht unbedingt zum Baden geeignet, aber sehr beliebte Angelgewässer. Direkt am Haussee befindet sich auch das Vereinsgelände des Sportanglervereins Hönow e.V., der auch Gastgeber beim alljährlichen Hönower Seenlauf ist.

Hier wieder der oligatorische Kartenausschnitt (Quelle: GoogleMaps)


Größere Kartenansicht

Vom Grünzug aus läuft man zur Kreuzung Berliner Straße/Dorfstraße, dann die Dorfstraße hoch bis man links in den Weg “Am Reetsee” einbiegt. Weiter den Eicher Weg entlang, bis man am Waldesrand den Wanderweg nach Eiche sieht. Nun jedoch läuft man halbrechts den Waldweg weiter, bis man die Landstraße nach Mehrow erblickt. Nun scharf links weiter den Haupt(wald)weg und dann immer am Waldesrand entlang. Vorbei an Feldern und kleinen Tümpeln sieht man in der Ferne die Hochhäuser von Marzahn-Nord und nachdem man wieder links abgebogen (dem Waldessaum folgend) ist, auch die Hellersdorfer Betonklötze. Man muss etwas aufpassen, um den Wanderweg aus Eiche nach Hönow nicht zu verpassen (immer links halten), sonst landet man unweigerlich in Eiche und Ahrensfelde. Davon ein anderes Mal.
Es geht zurück nach Hönow, ein Stück den Eicher Weg entlang. Nun aber wird abgebogen: Bei trockenem Wetter empfiehlt sich der Uferweg direkt am Haussee, vom Eicher Weg kann man einen schmalen Pfad nach rechts nehmen. Aber Vorsicht, bei nasser Witterung ist es hier oft sehr glitschig. Dann sollte man lieber in den befestigten Weg “Am Haussee” einbiegen und bis zur Hauptstraße weiterlaufen. Nach der Straßenüberquerung hat man Anschluss an die Hönower Weiherkette und kommt auf kurzem Weg zurück zum Grünzug.
Insgesamt ist man so ca. 11 bis 12 km unterwegs gewesen.

Keine Tags zu diesem Beitrag.

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Pingback: Dezembersonne in Hönow - Der Hönower

  2. Am Haussee haben wir als Kinder gewohnt, hatten eine tolle Kindheit ;-)