Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Sportgruppe aus Hönow beim Weinlauf in Meissen vertreten

meissen.JPGEine Woche nach dem Berlin-Marathon nun die willkommene Abwechslung. Gemeinsam mit Freunden und Familien gingen zehn Sportler aus Hönow beim 4. Elbtal-Weinlauf in Meißen an den Start.

Wir wussten schon, was uns erwartet und die Organisatoren beschrieben es in der Vorankündigung auch treffend:

meisen0.JPG“Die Veranstaltung wird als genussorientierter Landschafts- und Erlebnislauf ohne Platz- und Zeitwertung ausgetragen. Die malerische Landschaft und der Genuss des Meißner Weins stehen im Vordergrund.
Die Strecke verläuft im Elbtal entlang der “Sächsischen Rivera” sowie in den angrenzenden Weinbergen.”

Angeboten wurden Strecken von 10 bis zu 30 Kilometern. Die Mehrzahl aller Starter schrieben sich für die Standard-Strecke mit 17 km von Diesbach-Seusslitz zurück nach Meißen ein.
meisen1.JPG Die Hönower hatten sich mehrheitlich für den langen Kanten entschieden. Es wurden jedoch nur die ca. 13km am Elbufer von Meißen nach Diesbach gelaufen, dann traf man sich mit den anderen, schnell trockene Sachen an und gemeinsam, bei bestem Wetter, im Wanderschritt weiter.

meisen2.JPGWährend immer noch einige die 30km-Strecke als Wettkampf betrachteten, sind mittlerweile auch kostümierte Spaßläufer zu sehen, die hin und wieder an den legendären Medoc-Marathon erinnern, der alljährlich im September durch die Weinberge nahe Bordeaux führt.

Und damit man unterwegs nicht austrocknet oder verdurstet, gibt es ausreichend Stellen, an denen man sich neben Wasser und Tee selbstverständlich auch mit den Meißener Weinen versorgen kann. Man wird eigentlich direkt dazu aufgefordert.
meisen7.JPG meisen4.JPG meisen6.JPG
Und so zieht sich die Wanderung gen Meißen dann doch ordentlich in die Länge. Die unterschiedlichen Weine müssen natürlich probiert und begutachtet werden.
Da freut man sich dann doch irgendwann auf das Festzelt und ein frisch Gezapftes.

Eine rundum gelungene Veranstaltung und 3.000 sehr zufriedene Teilnehmer!

Und wer die Zeit hat, kann vor- oder nachher in der Gegend kulturell eine Menge erleben: Porzellanmanufaktur, Albrechtsburg und Meißener Dom.
frauenkirche.JPGAuch ein Abstecher nach Dresden oder in die nähere Umgebung ist lohnenswert (Dresdener Zwinger mit Gemäldegalerie, Grünes Gewölbe, Frauenkirche, Moritzburg ….).

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.