Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Blog aus Hönow mit steigenden Besucherzahlen

besuche.jpgEhrlich, hätte ich anfangs nicht gedacht. Dieses Weblog wird mittlerweile schon von einem festen Leserstamm zur Kenntnis genommen, der stetig wächst.
Der Hönower“, das Weblog aus Hönow, ist nun mittlerweile 12 Wochen online.

Ich habe bisher 47 Beiträge veröffentlicht; es gab darauf 60 veröffentlichte Kommentare.
Wenn man im WWW (weltweiten Wirrwarr) präsent ist, dann interessiert einen irgendwann auch, ob das, was man da produziert, auch angenommen wird (sprich: Leser findet, zustimmende und/oder ablehnende Reaktionen hervorruft), welche Beiträge auf Resonanz stoßen (und welche nicht).
Seit Anfang September habe ich ein Analysetool geschaltet, welches mir solche und weitere Auswertungen ermöglicht. Und da ergeben sich durchaus interessante Aspekte.
Sicher sind die Daten noch nicht repräsentativ genug, da bedarf es schon einer größeren Zeitspanne und einer größeren Leserschar.
Ich möchte hier einige Statistikdaten der Monate September und Oktober kurz und knapp darstellen.

Die eingefleischten Profis mit abertausenden Besuchern und Seitenzugriffen werden jetzt höchstens müde lächeln, aber ich bin schon angenehm überrascht über das Ergebnis.

Denn: Es gab im Zeitraum vom 1.9. bis 31.10.07
- 1988 Besuche mit 5.109 Seitenzugriffen
- von 1.023 eindeutig identifizierten Besuchern
- aus 13 Ländern
- 97% der Besucher kamen aus Deutschland
- davon 37% aus Berlin und Hönow

Meine eigenen Zugriffe habe ich natürlich herausgefiltert, so dass sich ein möglichst unverfälschtes Bild ergibt.

Die meist gelesenen Artikel waren:
o die beiden Beiträge zum Rügenbrückenlauf
o Nichts ist unendlich
o Hönow beim Berlin-Marathon

Tags:

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.