Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Schlammschlacht im Plänterwald

laufschuhe2.JPG War das ein Matsch!
Die Klamotten sahen aus, die Schuhe kaum noch als solche zu erkennen. Streckenweise Pfützen über Pfützen, dann knöcheltiefer Schlamm, Abschnitte mit Schmierseifen-Feeling. Dazu kam die ganze Zeit Regen, der für den Monat Januar zugegebenermaßen einige Grade zu warm war.

Alljährlich trifft man sich am dritten Januarsamstag im Berliner Plänterwald zum Team-Marathon. Eine besondere Herausforderung für alle Teilnehmer. Während man bei normalen Marathonläufen nur auf sich selbst gestellt ist, muss man hier als Dreier-Team gemeinsam Laufen, Kämpfen, Zähne zusammenbeißen. Das ist nicht immer ganz einfach, denn gewöhnlich hat jeder zu einem anderen Zeitpunkt Probleme, will mal langsamer laufen, etwas trinken, auf die Toilette …

Am Start wie immer die “üblichen Verdächtigen”, die zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter Marathon laufen. Ich sah u.a. den “Marathonsammler” Horst Preißler, den Schweriner Dietrich Barthel, die Brandenburger um Laufkumpel Detlev.
Hier läuft auch der Cheforganisator, Roland Winkler, noch selbst mit!
Ein großes Kompliment an das ganze Org-Team. Was die bei diesen Bedingungen leisteten, um den Lauf überhaupt durchführen zu können, verdient mehr als Respekt!

Für mich selbst war an diesem Tag nur Langstreckentraining angesagt. Und so schloss ich mich dem Streakrunner-Team mit Ramona, Rigo und Holger an, lief einfach mit. Vielen Dank euch Dreien!

Leider hat es meine Digitalkamera bei der Feuchtigkeit erwischt. Die Schnappschüsse während des Laufs und auch die brandenburgischen “Team-Heldenbilder” sind futsch. Tut mir leid, ist aber nicht zu ändern.

Es gab aber andere und weitaus professionellere Fotografen:
Auf marathon4you sind einige visuelle Eindrücke festgehalten.

Tags:, ,

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Na Du bist ja einer. Ich denke, ich seh nicht richtig. Wie bist Du an den Artikel gekommen?
    Es war schön, Dich kennengelernt zu haben. Ich fand den Lauf trotz der Wetterbedingungen und vielleicht sogar deshalb richtig gut. Ich liebe solches Wetter bei einem Marathon. Spätestens in Ueckermünde sehen wir uns ja dann wieder. Oder?
    Alles Gute bis dahin, Ramona

  2. Im Januar schon der erste Marathon, man das ja mal ein ordentlicher Start ins Jahr. Bis eben habe ich gar nicht gewusst, dass es so ein Team-Marathon in Berlin gibt. Vielleicht bekomme ich ja für das Jahr 2009 auch ein Team zusammen.

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung

    Grüße

    Andreas

  3. Pingback: Hönow mittendrin beim Berlin-Marathon - Der Hönower

  4. Pingback: Der Hönower » Traditionsveranstaltung gerettet