Der Hönower

immer auf dem Laufenden

LIDL aktualisiert Corporate Design

Gern gehe ging ich in Hönow bei LIdl einkaufen. Liegt auf dem Weg, da kann man auf die Schnelle mal eben das mitnehmen, was man beim letzten Großeinkauf im Kaufland (gehört übrigens auch zur selben Kette) verpennt hat.

Nun aber, nach den neuesten Bespitzelungs-Verlautbarungen bin ich da eher skeptisch. Vielleicht haben die ja auch mich letztens gefilmt, als ich (mich unbeobachtet fühlend) in der Nase bohrte?

Aber vorrangig scheint es ein Fall von systematischer Schikane der eigenen Mitarbeiter zu sein; Gutsherren- und Feudalrittermanier mit modernem Equipment; Schäuble2.0 ein paar Nummern kleiner!

Und ein neues Logo habe die jetzt auch …

Lidl-LogoAchtung! Satire!

via webadventures
via Spreeblick

Tags:, ,

Verwandte Artikel

5 Kommentare

  1. Hallo Norbert,
    die waren aber vorher schon mal in den Schlagzeilen, wegen Behinderung von Betriebsratswahlen und Dumpinglöhnen.
    Aber irgendwo muß man ja einkaufen und ich weiß bald nicht mehr, wer noch ok ist.

  2. Hallo Norbert,
    vielen Dank für diesen Artikel. Ich habe selbst jahrelang im Einzelhandel gearbeitet und kenne viele dieser und anderer Methoden, wie Mitarbeiter im Handel schikaniert werden. Bekannt ist auch das Lidl-Schwarzbuch, in dem beschrieben wird,wie die Mitarbeiter systematisch gemoppt werden, vor allem die Älteren oder die, die es wagen, über einen Betriebsrat auch nur nachzudenken.
    Zum Kommentar von Nordlicht:
    Einkaufen bei Lidl? Nein Danke! Vorbildlich im Umgang mit ihren Mitarbeitern ist Tegut, die aber leider nur in Hessen und Thüringen Filialen haben. Aber der Einkauf bei jedem anderen Unternehmen ist besser als bei Lidl!

  3. gestern ne schöne lesebühnengeschichte gehört, zitat sinngemaß “ich könnte für hollywood drehbücher schreiben, oder ich könnte eine karriere vor der kamera beginnen – bei lidl, umme ecke.” -böse, aber wahr.

  4. Das ist ja das eigentliche Problem, mittlerweile weiß man echt nicht mehr, wo man noch hingehen kann. Irgendeinen Skandal gibt es doch bei jedem Konzern aufzudecken und im Zweifelsfall gehören die eh alle zu einer Kette. Mir scheint, die meisten Kunden haben ihre Bedenken auch schon wieder über Bord geworfen, denn die geschäfte von Lidl gehen ja gut und die Schlangen an den Kassen sind auch so lang wie eh und je!

  5. Hallo, @Laura, zumindest Kaufland und Lidl meide ich weitestgehend. Ist zwar auch keine Lösung, aber meine Reaktion auf diese Art von Drangsalierung der Mitarbeiter.