Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Hofberichterstattung in Berlin – Rummel um Obama

barack-obama.jpgDie Hauptverkehrsader der Stadt ist tagelang gesperrt. Das Sicherheitsaufgebot ist gigantisch. Die Medienberater üben tagelang, damit die Show in rechten Lichte erstrahlen kann. Politiker aller Couleur brechen ihren Urlaub ab, um am Ort des Geschehens zu sein.
Zigtausende Claqueure werden herangekarrt, die mit bunten Fähnchen ein stimmungsvolles Bild bieten sollen. Sondersendungen auf allen wichtigen TV- und Radiostationen.

Und die Berliner Zeitung berichtet heute auf 4 Seiten (“Schaut auf diesen Mann”) vom “Weltbürger”, den Möchtegern-Präsi.

Fast wie vor 20 Jahren, möchte man meinen, als dieses Blatt – genau wie das ND – stets ausführlich über das “Hereintragen der Genossen” berichtete und jede Rede vollständig abdruckte!

Nur, dass es sich gestern lediglich um einen noch nicht einmal nominierten Kandidaten, der sich einer Wahl stellen will, handelt.

In diesem Sinne: “Lang anhaltender Beifall, die Delegierten erheben sich von den Plätzen, Hochrufe auf Partei und Regierung”!

Der Herr Obama fährt nun wieder nach Hause und führt den Wahlkampf dort zu Ende.
Foto: Pixelio

Update:
Auch Nina hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und kommentiert Auszüge des Obama-Spektakels Auftritts.
Der StoiBär ist ebenfalls am Thema dran.
Und Insider-Information gibts (wie meist immer) bei Spreeblick.
Weitere Meldungen:
- auf VALLIS BLOG
- auch eine Stimme aus Gütersloh soll hier nicht fehlen

Tags:, ,

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.