Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Stöckchen in Hönow aufgefangen

Vom Lauffreund Sven wurde ein Stöckchen geworfen, welches ich natürlich gern aufgreife. Sven hatte es vorher bereits von Petra erhalten.
Nun also ist das Stöckchen in Hönow aufgefangen worden. Und dann soll es bestimmt ja auch weiter geworfen werden.

(Foto: Pixelio, M. Großmann)

Ihr wollt etwas zum Thema Futtern und Trinken wissen:

1. Nenne drei Nahrungsmittel, die für Dich unverzichtbar sind.
2. Welche drei Nahrungsmittel magst Du überhaupt nicht?
3. Gibt es ein Nahrungsmittel das Du gerne mal probieren möchtest? Wenn ja welches?
4. Was ist Dein Lieblingsgetränk?
5. Welche Süssigkeit isst Du am liebsten?

6. Und die obligatorische Frage, die immer zum Schluss folgt:
An wen gibst Du das Stöckchen weiter?

Dann werde ich mal antworten.
Ihr müsst aber tapfer sein!

zu 1: Bananen (typisch Ossi), Haferschleim beim Rennsteiglauf und Honig
zu 2: (hmm, das ist schwer- bin eigentlich kein Mäkelfritze): Tintenfische, Graupen (bin da wohl ein Leben lang NVA-geschädigt) und Tofu (Rezeptvorschlag: “So ein Tofu schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem dem Verzehr durch ein knuspriges Schnitzel ersetzt”)
zu 3: Da wir ja ziemlich nah an der Rennbahn wohnen und ich bisher noch keine Gelegenheit hatte: Pferdefleisch
zu 4: Ganz klar: das Siegerbier in der Alten Försterei
zu 5: Schokolade mit Trauben und Nüssen

zu 6: Na denn, ich werfe das Stöckchen mal weiter zu Atze, Steffi, Ramona, Andreas und Tobias und Kalle.

Tags:,

Verwandte Artikel