Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Hönow mittendrin beim Berlin-Marathon

Klar, an diesem Wochenende ist Berlin-Marathon. Zum fünfunddreißigsten Male.
Wie immer unter den Läufern, Skatern und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern auch die Aktiven aus Hönow. Bärbel und Uwe fighten wieder um Bestzeiten, Undine und Christine sind traditionell beim Helferteam um Roland Winkler und Werner Scuda im Startbereich dabei, Dieter wird bestimmt wieder sein eigenes Läufchen in den hinteren Reihen gestalten. Und auch ich laufe. Etwas geruhsamer, wie in den vergangenen Jahren, ich muss noch vorsichtig sein.

Der veranstaltende SCC hat sich wieder etwas einfallen lassen. In diesem Jahr einen neuen Standort für die Marathonmesse, wo ja jeder Aktive hin muss, um sich seine Startnummer abzuholen. Nun nicht mehr am Funkturm, sondern (wahrscheinlich aus Kostengründen und ohne Rücksicht auf auswärtige ortsunkundige Starter) jwd in den Pampas zwischen Tegel und Spandau. Ein Laufkumpel meinte gar, das wäre am AdW, wobei er ausdrücklich nicht den Standort der Akademie der Wissenschaften meinte.
Auf alle Fälle unbeherrschbares Chaos in den Hallen und Zelten und bei der Zufahrt zur Messe, absolut unwürdig für eine solche Veranstaltung.
Ich werde neuerdings den Verdacht nicht mehr los, dass den Offiziellen der Kommerz und Profit wichtiger wird, wie die Interessen der Aktiven. Und die (bisher noch inoffiziellen) Verlautbarungen, dass der SCC solch eine Traditionsveranstaltung, wie den stets im Januar im Berliner Plänterwald stattfindenden Team-Marathon still und leise einfach einschläfern will, weil er nicht profitabel ist, bekräftigen dies weiter.
Nun ja, man muss seine Startgelder grundsätzlich nicht zum SCC tragen. Es gibt viele andere schöne Laufveranstaltungen!

Diesmal also, sehen wir uns noch einmal an der Strecke. Ich bin übrigens der mit der Union-Fahne. Und freue mich jetzt schon auf die lautstarke Unterstützung der Eisernen Freunde am Straßenrand!

Tags:, ,

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg, Norbert!

  2. Großes Daumendrücken und viel Erfolg!

  3. Die Marathonmesse dort draußen- wirklich furchtbar!!! Ich war am Freitag da. Es war eng und unübersichtlich. Um Nudeln zu essen (wenn nicht vorbestellt) musste man ca. 15min nach Bons anstehen und dann nochmal am Nudelstand. Außerdem kosteten sie 50% mehr als im Vorjahr. Am Schlimmsten war aber das Verkehrschaos. Es war zwar schön, dass es ausreichend Parkplätze gab (wenn auch mit 3 € kostenpflichtig) aber das entwertete sich völlig, wenn man für die Zufahrt und Abfahrt 30-45 min für
    3-4 km benötigt. Naja, ich denke ,dass machen wir morgen ” zu Fuß” besser! Nochmal viel Erfolg … und ich werde mit einem Lächeln ins Ziel laufen.

  4. @Ramona, Gabi und Andy:
    Vielen Dank für eure guten Wünsche! Ich bin gut durchgekommen.

    Herzliche Glückwunsche an Gabi zum erfolgreichen Marathon in guter Zeit!