Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Bundesverdienstkreuz auch nach Hönow

Wolfgang Pohl aus Hönow ist der einzige Brandenburger, der gestern aus den Händen von Bundespräsident Horst Köhler das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen hat. Damit wird das jahrelange Engagement von Wolfgang Pohl für Menschen mit Behinderungen gewürdigt, hieß es u.a. in der Laudatio.

Herr Pohl, Vorsitzender des brandenburgischen Landesverbandes Lebenshilfe e.V., vertritt seit vielen Jahren die Interessen der geistig, autistisch und mehrfach Behinderten gegenüber Landesbehörden und anderen Institutionen. Trotz großer Schwierigkeiten und auch Akzeptanzproblemen gelang es ihm, im Lande Brandenburg ein Hilfsnetz für Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Angehörigen aufzubauen.

“Der Hönower” gratuliert ganz herzlich zu dieser bedeutsamen Auszeichnung!

Foto: (C) Pixelio, Gerd Altmann

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Dem schließe ich mich sofort an. Ich kenne Herrn Pohl von Kindesbeinen an und weiß auch um seine Schicksalsschläge, welche ihn letztendlich auf diesen Weg brachten.

    Mein Respekt gilt ihm und seiner Arbeit!