Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Hönow in Europa erfolgreich

Die Läufer aus Hönow waren auch in diesem Jahr wieder auf den langen Laufstrecken in Europa präsent Drei von ihnen haben die nun beendete Europacup-Serie der Ultramarathonläufer erfolgreich absolviert. Dabei sind bei den einzelnen Lauf-Veranstaltungen jeweils Streckenlängen jenseits der markanten 42,195 km eines Marathons zu bezwingen. Bei der Europacupserie sind das Läufe von 50 bis 100 Kilometern.

Von den durchgeführten fünf Ultraläufen

  • im April: 50 km Mnisek pod Brdy, Tschechien
  • im Mai: 73 km Rennsteiglauf, Deutschland
  • im Juni: 100 km Biel, Schweiz
  • im September: 75 km Celje, Slowenien
  • im Oktober: 50 km Schwäbische Alb, Deutschland

mussten mindestens drei bis ins Ziel gelaufen werden, um in die Wertung zu gelangen.

Am letzten Wochenende, stellte Uwe Przygoda (LV Klemusch Hönow) durch sein gutes Ergebnis in Schwaben das Endergebnis noch komplett auf den Kopf und führt nun die Rangfolge der Läufer aus Hönow souverän an. Er belegte in der Europacup-Gesamtwertung den 60. Platz und wird in der AK M40 immerhin als 8. und damit unter den Top Ten geführt.
Uwe Falk wurde 115. (18. Platz in der AK M35) und Rainer Witte (beide LV “Hönower Schildkröten”) 167. (29. Platz in der AK M50).

Allen Dreien auch von dieser Stelle herzliche Glückwünsche!

Die komplette Ergebnisübersicht der 16. Serie des Europacups der Ultramarathone gibt es auf der Website des Rennsteiglaufes.

Tags:, ,

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Hallo liebe Hönower (Schildkröten),
    meinen herzlichen Glückwunsch zu euren tollen Ergebnissen in der ECU Wertung. Das habt ihr richtig klasse gemacht!
    Viele Grüße
    Petra