Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Gewichtige Vorsätze

fitnesstafelIn meinem Freundeskreis gibt es jemanden, der knallhart zu Silvester, pünktlich um 00:00 mit Beginn des neuen Jahres den Schalter umlegt. Dann gibt es den gesamten Monat Januar keinen Tropfen Alkohol, auch die Nahrungsaufnahme wird limitiert. Jahr für Jahr. Auch diesmal wieder „the same procedure as every year“.
Das stolze Ergebnis kriegen wir stets irgendwann im Februar präsentiert. Durchaus beachtlich, was man sich da so abhungern kann. Allerdings gehts dann auch meist schnell wieder in die andere Richtung der Skala. Mit dem Ergebnis, dass es im kommenden Jahr wieder von vorne losgeht.
Mancher einer fastet nach dem jährlichen Karneval bis zum Osterfest. Um dann anschließend wieder richtig zuzuschlagen

Ich will das hier gar nicht kleinreden, jede Aktion in Hinblick auf die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden ist es allemal wert, durchgezogen zu werden.
Zumal ich nun wohl auch mal drüber nachdenken muss.
Das zweite Halbjahr 2009, mit den langwierigen verletzungsbedingten Einschnitten in meine Läuferkarriere, hat doch das eine oder andere Pfund an der Bauchdecke kleben lassen.
Und diese Pfunde müssen nun weg!
Nicht brachial und mit aller Gewalt, aber doch gleichmäßig und in kleinen Schritten.
Mit viel Bewegung und FDH. Bis zum Barcelona-Marathon am 7. März sollen es fünf Kilo sein. Dann könnte ich über die 42,195km immerhin einen mittleren Kartoffelbeutel weniger mit mir rumschleppen.
Also rauf auf die Waage in den nächsten Wochen! Raus auf die Laufstrecke und ran an die Salate!
Der Anfang ist gemacht, ich hoffe, es geht im gewünschten Turnus weiter.

Und wenn die Waage so gar nicht mitspielen will und nicht weiter runter geht mit der Gewichtsanzeige, dann gibt es immer noch Reserven, die man ausnutzen kann, sozusagen als kleine „Mutmacher“. ;)

Vor Betreten der Waage also:
- Brille abnehmen
- Haare schneiden
- Zahnersatz rausnehmen
- Essensreste zwischen den Zähnen rauspolken

Wer kann mir mit weiteren Tipps behilflich sein?

Tags:, ,

Verwandte Artikel

6 Kommentare

  1. Hmm, vielleicht nach dem morgendlichen Stuhlgang wiegen? ;-)

  2. Schon mal mit Rizinusöl probiert?

    Grüße

    Jörg

  3. So wie es Gewichtheber, Boxer, .. vor dem Wiegen machen: Dehydrieren. Einen Tag nichts trinken und viel ausscheiden, dann wiegen und anschließend den Verlust liter(kilo-)weise wieder ausgleichen.

  4. Fußnägel schneiden, Blutspenden, Blinddarm + Mandeln raus, nase putzen, Sex

    Irgendwo hab ich mal gehört, dass auch Sport helfen soll. Weiß jemand darüber näheres?

  5. oder eine andere Waage ?

  6. @alle Vielen Dank schon einmal für eure Tipps und guten Ratschläge. Die helfen mir bestimmt weiter. Insbesondere den letzteren werde ich mir noch einmal etwas genauer zu Gemüte führen ;)