Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Gedanken zum Wochenende (XIV)

Sommergewitter

Gewitter im Anmarsch

Wetterkapriolen, auch weiterhin. Die vier Jahreszeiten in Berlin: Frühling, Komma, Herbst und S-Bahn-Chaos. Jetzt gerade ist Komma angesagt, zurzeit mit schwülwarmerWitterung. Spätestens am Samstag, zur langen Nacht der Museen, wird es wieder kühl und regnerisch sein. Muss man sich nicht umgewöhnen.

Wer noch immer nicht Charlotte Roches neuesten Erguss „Schoßgebete“ gelesen haben sollte, dem empfehle ich: Lohnt sich nicht, das Geld kann man sparen. Wenn die Dame für das öffentliche Ausleben ihrer Psycho-Leiden unbedingt bezahlt werden muss, sollte sie sich an die Krankenkasse ihres Vertrauens wenden.
„Schuster bleib bei deinen Leisten“, möchte ich auch Philipp Lahm zurufen. Aber der Philipp lässt ja nur schreiben.

Hurra, nun haben wir auch den Segen von ganz oben! Bei einem Interview in der Berliner Abendschau äußert der neue Erzbischof von Berlin Rainer Maria Wölki, der als bekennender Fußballfan bekannt ist, auf die Frage “Hertha oder Union???”, unverblümt seine Eisernen Sympathien. Ob er vielleicht auch einen direkten Draht zum Fußballgott hat und mit dem mal ein gutes Wort für uns einlegen würde? Beziehungen schaden ja bekanntlich nur dem, der keine hat.

Wer am Wochenende auf Krawall gebürstet sein sollte und etwas zum Abreagieren sucht, dem empfehle ich die Schlacht zwischen Friedrichshain und Kreuzberg, am kommenden Sonntag. Ich aber suche mir lieber eine ordentliche Leinwand mit Liveschaltung in die Münchener Allianz-Arena.

Die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus rücken immer näher. Für Unentschlossene gibt es zur Meinungsbildung ganz aktuell den neuen Wahlomat. Ganz interessant, was der so ausspuckt. ;-)

Der Tweet der Woche, aus Gründen:

Feierabend, einfach großartig!

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Ich hänge meine Bilder schief – trotz der Kollatoralschäden.

    Grüße

    Jörg