Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Gedanken zum Wochenende (XX)

Noch drei Wochen bis zum Urlaub! Dann gehts auch wieder für einige Tage auf die Berliner Badeinsel Usedom. Ja, dort, wo Olli Kahn zurzeit Kleckerburgen bauen darf und das ZDF den Strand verunstaltet. Wisst ihr eigentlich, dass Heringsdorf sogar einen eigenen kleinen Flugplatz hat und etliche Touris die Direktverbindung von einigen deutschen Städten zur Insel nutzen?
Reisen in diesem Jahr sollte man als Berliner besser mit dem Auto. Vorausgesetzt, man erwischt gerade mal eine Zeitscheibe, in der die Autobahnen Richtung Norden nicht komplett gesperrt sind und sich die Staus Richtung Süden gerade aufgelöst haben
Soso, der fliegende Teppich wurde vom BND nach Deutschland geholt. Und Verlegenheitsminister Niebel wollte Steuern sparen. Steuersparpartei FDP eben.

Wir können auch anders! Mein geliebter Verein verzichtet beim Bau der neuen Haupttribüne auf den Zuschuss von 3 Millionen aus öffentlichen Geldern. Wir finanzieren den Neubau voll und ganz privat und zum großen Teil aus eigenen Mitteln. So brauchen wir dann beim Regierenden Bürger- und Aufsichtshabenden Flughafenvorstandsmeister nicht “Danke” sagen, können in eigener Regie bauen, was ja gerade bei den öffentlich-rechtlichen Bau-Ausschreibungen nicht unbedingt schädlich ist. Schließlich wollen wir ja auch termingemäß fertig werden! Obs dann allerdings auch für den Partyhelden Schnittchen und Sekt zur Eröffnung gibt, lasse ich mal dahin gestellt. Und das Geld ist beim Lieblingsverein des Senats-Chefs sowieso viel besser aufgehoben. Die können schließlich schon wieder keine Stadion-Miete zahlen, heulen wegen der anstehenden Strafzahlungen und Restriktionen und wahrscheinlich brauchen sie auch noch nen neuen Wunderstürmer. ;-)
Seriöse Nachrichtenmagazine berichten indes schon von den zahlreichen Neuverpflichtungen bei unser aller Hauptstadtklub.

Während sich polnische und russische Hooligans gegenseitig ans Trikot gehen, sind unterdessen fast zwei Drittel der Gruppen-Partien zur Fußball-EM gespielt. Erste Favoriten geben sich zu erkennen!
Schon stark, wie sich die Italiener bisher präsentierten, wo sie doch sonst oft in den Vorrunden lethargisch agieren und mitunter in Gefahr geraten, in Rom von aufgebrachten Tifosi mit faulen Tomaten empfangen zu werden. Ebenfalls souverän ziehen die Spanier ihre Kreise. Gespannt bin ich, was die Kroaten, Russen, Franzosen und Engländer noch aus sich herausholen können. Interessant wird sein, ob sich die Gastgeberländer für höheres qualifizieren können. Die letzten Spiele einer jeden Gruppe finden selbstverständlich wieder zeitgleich statt, um Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden.

Unsere EM-Kicker haben bisher zwei Siege eingefahren. Nicht glanzvoll und vollends überzeugend, aber immerhin gegen zwei (heimliche) Mitfavoriten. Da sollte doch gegen die Dänen der eine Punkt noch zu holen sein. Zumal Herr Gomez bisher zum Torgaranten avancierte

Mein Tweet der Woche kommt diesmal von Chris Kurbjuhn, der in seiner Netzecke und auf seinem genialen Blog “Männer unter sich” nachfolgende (und ähnliche) Überlegungen veröffentlicht.

Neben dem ganzen Fußballtrubel gibts auch noch knackigen Laufsport. Die traditionelle 5x5km Teamstaffel 2012, an drei Tagen kreuz und quer durch den Berliner Tiergarten, geht am heutigen Freitagabend zu Ende. Da in unmittelbarer Nähe der Berliner “Fanmeile” gelegen, wurde diesmal nicht am Mittwoch gelaufen, sondern der Starttag auf den Dienstag vorverlegt. Wir Hönower natürlich auch wieder mittenmang. Hier die Ergebnisse!

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. 11 neue Volljuristen bei blau-weiß Charlottenburg, ist ja der Hammer. ROFL

    Endspiel ist ganz klar Deutschland-Spanien! :-)

    Habe euch in den Staffel-Ergebnissen noch nicht gefunden. Lauft ihr erst heute? Ich bin auch am heutigen Abend dran.

    Gruß und Eisern!

    • Ja, wir liefen erst am Freitag. Und ich musste 2x ran (keine Leute, keine Leute ;-) ), in zwei verschiedenen Staffeln, einmal als Startläufer und in der anderen dann als Schlussläufer. Musste also nochmals durch den Tiergarten hetzen, während andere schon das Picknick-Paket plünderten und sich das Bier schmecken ließen.
      Trotzdem, es ist immer wieder ne tolle, sehr gut organisierte Veranstaltung.

      Und die Endzeiten war auch noch ganz in Ordnung … :-)