Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Eiserne Serienhelden

Das ist schon etwas, damit lässt es sich leben! Seit sieben Spielen hagelte es keine Niederlage mehr, die letzten drei Spiele wurden allesamt gewonnnen! Am vergangenen Freitag wurden die Roten Teufel aus Kaiserslautern mit 2:0 besiegt! Insgesamt 15 Punkte aus den vergangenen sieben Ansetzungen, beiläufig Tabellenplatz fünf als Lohn! Prima, so könnte es weitergehen. Vielleicht gleich am 19. dem letzten Spieltag in diesem Jahr, am kommenden Montag, beim Spitzenreiter in Braunschweig. Am besten, ähnlich, wie die Niedersachsen im August bei uns gewannen: durch einen äußerst umstrittenen Handelfmeter. ;-)

Schon regen sich erste Blätter und heben unsere Fußballer auf höhere Ebenen. Wollen uns mit zu den Aufstiegsaspiranten zählen. Um dann, bei der nächsten Serie von Niederlagen um so höhnischer einprügeln zu können.
Der mit allen Wassern gewaschene Unioner jedoch, lächelt weise und brubbelt sich in den Bart: „Die nächste Pleitenserie kommt gewiss!“
Und auch dann stehen wir zu unserer Elf!

Eine weitere Serie geht am 23. Dezember in ihre zehnte Auflage: Das traditionelle Weihnachtssingen in unserem Stadion An der Alten Försterei. Hoffentlich platzt es nicht aus allen Nähten. Die neue imposante Tribüne steht leider (noch) nicht zur Verfügung. Aber es geht voran, mit Siebenmeilenstiefeln!

Tags:, , ,

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Vollkommen richtig beobachtet. Bis auf die Tatsache, dass es keine Niederlage in dieser Serie gehagelt hat so wie im Vorjahr beispielsweise gegen Fürth ;-)

    • Stimmt, Bunki, in der dieser Halbserie gab es zwar ärgerliche (und teilweise unnötige) aber keine so hohen Niederlagen, wie in der vergangenen Saison, diese 0:4-Klatschen oder dieses “trolli”ge 0:5 ;-)