Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Eiserner Trainingsauftakt

SommergewitterTraditionell, aber doch ganz anders als üblich, verlief der diesjährige öffentliche Saisonstart unserer Fußballgötter, wiederum mit einer Präsentation der gesamten Mannschaft und der gesonderten Vorstellung und Begrüßung unserer Neuzugänge. Da hingen dann doch einige gewittrige Wolken am Köpenicker Sommerhimmel! Nicht vergleichbar, mit dem tollen Saisonbeginn, vor fast exakt einem Jahr, mit rund viertausend Teilnehmern im Stadion An der Alten Försterei.

Herzlich in die Reihen der Unioner aufgenommen wurden neben unserem neuen Trainer, Norbert Düwel, insbesondere
Toni Leistner (von Dynamo Dresden)
Mohamed Amsif (vom FC Augsburg)
Bajram Nebihi (vom FC Augsburg)
Christopher Trimmel (von Rapid Wien)

Vor gut eintausend interessierten Zuschauern, die sich gestern bei herbstlichem Wetter am Bruno-Bürgel-Weg, dem Standort unseres Nachwuchses, einfanden – unser Wohnzimmer ist ja zurzeit mit Sofas und WM-Übertragungen ausgelastet – wurde dann nicht nur ein kleines Trainingsspielchen präsentiert, sondern auch ein Protest-Transparent unserer Contra-Sofa-Fraktion. Überhaupt war auch das Für und Wider des „Public Viewing“ in unserem Stadion Hauptgesprächsstoff an diesem Nachmittag. Und eine solche Art des Protestes finde ich persönlich allemal noch besser, als irgendwelche Nacht- und Nebel-Aktionen, wie „Sofas versenken“ oder grenzwertige Plakatierungen in Köpenick.

Natürlich gab es auch wieder die neuen Saisontrikots zu begutachten, wobei mich die diesjährige Kollektion nicht so sehr vom (virtuellen) Hocker riss. Auswärts ganz in weiß, im Pokal (und als Ausweichgarnitur) ganz in schwarz? Nun gut, besser noch als solche Alarmfarben, wie die Pokaltrikots der letzten Jahre, aber sehr einfallsreich hat sich Ausrüster Uhlsport da insgesamt nicht gezeigt.
Auf das Heimtrikot müssen wir noch warten, man vermutet, dass unser Team im Stadion An der Alten Försterei ganz in Rot auflaufen wird.
So richtig gut hat das mit der Trikotpräsentation bei Union ja (gefühlt) noch nie geklappt.

Schon bald kann man unser Team – nach dem 2:0-Sieg im ersten Test in Neustrelitz – wieder in einem Vorbereitungsspiel unter die Lupe nehmen. Am Mittwoch ab 18 Uhr bietet sich die erneute Chance im Moabiter Poststadion - gegen den Regionalligisten BAK 07. Man sieht sich!
Nachtrag 01.07.14:
In der Zwischenzeit empfehle ich eine Wortmeldung von Steffi, die auf Grund der aktuellen Querelen dringend mehr Eiserne Bodenhaftung einfordert!

Tags:,

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Hallo Nachbar,
    ich bin auf die neue Saison, die “Nach-Neuhaus-Ära” gespannt. Meinst Du, das spielerische Niveau kann an das der letzten Saison anknüpfen, oder könnten sogar Verbesserungen sichtbar sein?
    Zu der Sofa-Geschichte und dem Public-Screening im Stadion An der Alten Försterei

    • Hallo Herr Nachbar, meine Erwartung an die neue Saison auf einen Punkt gebracht lautet: “Nicht in den Abstiegsstrudel geraten”. Ausführlich werde ich darauf hier im Blog in den nächsten Tagen eingehen.

      Was wolltest Du nochmal zum Thema “WM-Wohnzimmer” wissen, bist wohl mit Deiner Frage nicht so ganz komplett gewesen? ;-)