Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Gedanken zum Wochenende (XXIX)

FotoWährend in Berlin die Vorbereitungen zum 25. Jahrestag der Maueröffnung auf Hochtouren laufen, hat die S-Bahn in diesem Sommer die Teilung praktisch wieder herbeigeführt: Züge enden am S-Bahnhof Friedrichstraße. Unterbrechung der durchgehenden Stadtbahn-Verbindung zwischen Ostbahnhof und Bahnhof Zoo für sechs Wochen, gestaffelt in zwei Abschnitte. Nun, so ganz stimmt das ja nicht, mit der Teilung. Und auch das vorhergesagte Chaos hält sich in Grenzen.

Kein Vergleich jedenfalls, zu den Zuständen in den Neunzigern, als die Stadtbahnstrecke erstmals vollständig saniert wurde und viele Berufspendler in verstopften Zügen sehen mussten, wie sie von Ost nach West und zurück kamen. Diesmal haut die Projektplanung nebst Ersatz-Regio-Verkehr ohne größere Probleme hin. Dass ich mal lobend über die Berliner S-Bahn schreiben würde, hätte ich bis vor kurzem auch nicht geglaubt.

Aber vielleicht ist das ja auch der Tatsache geschuldet, dass ich mich ganze drei Wochen am Stück von „Drehbank“, nervenden Usern und „Vorturnern“ verabschieden und stattdessen im Ostseedünensand so richtig abschalten konnte. Dazu bei bestem Sommerwetter!!! Wieder einmal hat sich bewahrheitet: Wer sommers am Teutonengrill oder sonstwo auf den Balearen urlaubt, ist selber schuld!
Ostsee Sommer 2014

Ferienzeit, Urlaubszeit! Auf Arbeit ist es noch vergleichsweise ruhig, das Stadtzentrum wird zumeist nur von Touristen frequentiert und selbst der Lauftreff in Hönow ist aktuell schwach besucht. Nun aber wird es auch högschde Zeit (unsere Weltmeister sind schließlich auch bereits im Training) die Plätze wieder einzunehmen.
Denn die zweite Fußballbundesliga ist bereits aktiv! Die lange Entzugszeit hat auch für mich heute ein Ende. Während ich bei unserem eisernen Auftaktspiel, beim Karlsruher SC (was bekanntlich mit einem schmuck- und humorlosen PunktGEWINN!!! für uns ausging), noch entschuldigt fehlte, wird heute Abend endlich wieder in der Alten Försterei Fußball zelebriert: Fortuna Düsseldorf ist zu Gast und wird hoffentlich ohne Punkte an den Rhein zurückgeschickt.
Einen runden Geburtstag gibt es auch noch zu vermelden. Das blonde Schlager-Helenchen wurde ganze dreißig Jahr und wünschte sich „Ein paar Zentimeter mehr …“. Da würde mich doch glattweg mal interessieren, wie denn der Silber-Florian darüber denkt. ;-)

Für den Tweet der Woche sorgt @BrabaxBln, der sich wohl am vergangenen Wochenende die Berliner Biermeile angetan hat:

Das Zitat der Woche liefert Fabian „Spucki“ Schönheim, der sich im „Berliner Kurier“ auch zu Torsten Mattuschka äußerte:

„So ein Training hatte ich noch nie. Und ich meine, dass ich auch noch nie so fit war. Ich glaube, uns allen hat das gut getan. Und wenn ich jetzt mal Tusche nehme, auch ihm.“

Euch allen ein schönes Wochenende und uns einen eisernen Heimsieg! Von mir aus auch mit viel Fortune und einem Sascha-Rösler-Gedächtnis-Faller … ;-)

Tags:, , , , , ,

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.