Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Eiserne Krankengeschichten

Nun ist es doch passiert. Zwei unserer Stammspieler werden wohl für einige Wochen ausfallen Ausgerechnet unsere Dänen-Fraktion, mit Torhüter Jakob Busk und Linksverteidiger Kristian Pedersen, hat es erwischt. Offiziell liest man etwas von muskulären Verletzungen und inoffiziell hört man von Mutmaßungen, dass die beiden wochenlang ausfallen werden.
Gerade jetzt, in der entscheidenden Saisonphase, wiegen Ausfälle von Stammspielern doppelt schwer. Über Monate gaben die beiden der Mannschaft Halt und Rückgrat. Hoffen wir, dass sie schon bald, möglichst bereits im März, wieder auf dem Platz stehen und ihre gewohnten Leistungen abrufen können.
Nun ist es nicht so, dass wir in dieser Saison bisher von Verletzungen verschont blieben. So kommen just zu dieser Zeit Fabian Schönheim und Raffael Korte nach langwierigen Verletzungen zurück, irgendwann wird auch Dennis Daube wieder beim Mannschaftstraining dabei sein. An dieser Stelle auch beste Genesungswünsche für Benny Köhler!
Wir werden also alle vakanten Positionen auch weiterhin gut besetzen können! Und mit Daniel Mesenhöler steht ein junger, relativ unerfahrener, aber dennoch bereits durchs Stahlbad gegangener, Torhüter in den Startlöchern.
Nun kommmt es ganz entscheidend mit darauf an, dass die mannschaftliche Harmonie und Gelassenheit durch diese Wechsel nicht weiter beeinträchtigt wird. Und dass sich das Team auch medial und psychisch nicht weiter von den Gegebenheiten beeindrucken lässt, sondern seinen Stiefel erfolgreich weiterspielt.
Immer weiter! Ganz nach vorn!

Tags:, ,

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Kein Grund zur Panik! Wir sind auf der Ersatzbank gut bestückt. Die Ausfälle sind verkraftbar. Nun hat Mesenhöhler die Chance, sich in den Fokus zu rücken. Und Micha Allround Parensen wird ackern bis zum umfallen.