Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Eisernes Rechnen

47 Eiserne PunkteNun sind es nur noch zehn Runden bis Ultimo. Und die Zahlenspielerei geht weiter.
Mit meiner 62-Punkte-Prognose liege ich immer noch auf Kurs.
An diesem 24. Spieltag hat sich die Ausgangslage nur unwesentlich – dennoch für uns durchaus positiv :-) – verändert.
Aber auch wenn sich der Abstand zum Liga-Spitzenreiter, dem VfB Stuttgart, von vier auf zwei Punkte verringerte: Es ist alles offen, es ist noch alles möglich. Wobei ich mich schon mal deutlicher aus der sicheren Deckung wage und dreist behaupte; der dritte Tabellenplatz, der zur Herausforderung des Drittletzten der Bundesliga berechtigt, wird von unserem 1. FC Union Berlin mindestens erreicht. Das lassen sich die Jungs bestimmt hoffentlich nicht mehr nehmen!

Tabelle

Ob es tatsächlich noch zu Herzkasper-Finalspielen kommt? Bin ich so etwas überhaupt noch gewöhnt? In den letzten Jahren waren ja die Messen stets bereits zu einem frühen Saisonstadium gesungen. Nach oben und (was für mich ja immer weitaus wichtiger war) auch nach unten brannte nichts mehr an. Das ist im zeitigen Frühjahr des Jahres 2017 ganz anders. Und es macht Freude, diese Mannschaft, in ihrem Bemühen, das ganz große Ding zu landen, zu begleiten und zu unterstützen.

Was erwartet uns denn nun konkret noch an Spielen? Hier folgt die Übersicht. Union spielt noch gegen:

1. FC Nürnberg H(eimspiel)
Hannover 96 A(uswärtsspiel)
FC Erzgebirge „Wismut“ Aue H
Fortuna Düsseldorf A
1. FC Kaiserslautern H
VfB Stuttgart A
SV Sandhausen H
Eintracht Braunschweig A
1. FC Heidenheim H
SpVgg Greuther Fürth A

Egal wie die Konkurrenz sich schlägt, ich gehe davon aus, dass wir ganz Eisern noch mindestens vier Spiele gewinnen und auch gegen die unmittelbare Konkurrenz (Hannover, Stuttgart und Braunschweig – jeweils auswärts) mindestens zwei Punkte holen. Und ein weiteres Pünktchen wird sich bestimmt auch noch irgendwo auftreiben lassen.
Da auch unsere Tabellennachbarn noch gegeneinander spielen und sich gegenseitig Punkte abnehmen, sollten dann diese 62 Punkte schon genügen, um unter den ersten Drei der Tabelle zu landen. So treffen sich Hannover und Braunschweig am 29. Spieltag zum Niedersachsen-Derby und am 33. Spieltag müssen die Stuttgarter (die dann hoffentlich rechnerisch noch nicht „durch“ sind) nach Hannover.

Noch 10 Spiele! Noch 15 Punkte bis zu den prognostizierten 62; das wären theoretisch:
• 5 Siege, 5 Niederlagen
• 4 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen
• 3 Siege, 6 Unentschieden, 1 Niederlage

Aber unabhängig von Statistik, Erwartungen oder Annahmen; erst einmal zählt immer nur das nächste Spiel.
Wäre doch toll, wenn wir den Monat März mit 50 Punkten beenden und am 1. April mit stolzgeschwellter breiter Brust gen Hannover reiten.
Dazu müsste vorher noch ein Heimsieg gegen den 1.FC Nürnberg her, gegen den wir übrigens auch noch nie gewonnen haben. Grund genug, diesen Makel schnellstmöglich zu bereinigen.
Immer weiter! Ganz nach vorn!

Tags:, ,

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.