Der Hönower

immer auf dem Laufenden

Eiserne Fehler im Spitzenspiel

IMG_0772Saison 2016/2017, 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga; 21.-24.April 2017
VfB Stuttgart – 1. FC Union Berlin – 3-1, am Montagabend in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena vor 58.000 Zuschauern, darunter ca. 3.500 Unioner
Unser Torschütze: Sebastian Polter (6)

Montagabend, Flutlichtspiel, ausverkauftes Stadion. Tabellenerster gegen den Dritten. Was will man mehr für ein Spitzenspiel in der zweiten Liga.
Trotz des grottigen Ansetzungstermins hatten sich weit mehr als 3.000 Berliner auf den Weg in die Spätzlemetropole gemacht, ein Sonderzug fuhr extra nach Untertürkheim.

Schade, dass wir diese Partie durch individuelle Fehler (erst stellte Daniel Mesenhöler bei einem Freistoß seine Mauer etwas verwegen auf, um dann selbst in der Torwartecke vergebens herumzuspringen und dann – nach dem 2-1 Anschluss, als wir endlich am Drücker waren – vertändelte Toni Leistner leichtfertig den Ball vor dem eigenen Strafraum) verloren.
Eine Niederlage in Stuttgart wirft uns nicht um.
Aufstehen, Mund abputzen, Weitermachen!
Eisern!

Unionfans in Stuttgart

Unionfans in Stuttgart

Wie man bei uns mit Niederlagen auch 20 Minuten nach dem Abpfiff umgeht, zeigt dieses kleine Filmchen:

Tags:, , , , ,

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.